Wesensstandard - Flying Dancers & Patch4Pets

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wesensstandard

Bearded-Collies Flying Dancers > Rasseporträt

Wesens-Standard Bearded Collie

Schweizerischer Bearded Collie Club SBCC   

Naturell:

Der Bearded Collie ist ein geistig aufmerksamer Hund, der bereitwillig seine Aufgaben gezielt durchführen kann, ohne dass er sich allzu gross von Reizeinwirkungen ablenken lässt. (++)
Sein Temperament ist aktiv aber nicht hyperaktiv, was sich hinsichtlich seiner  psychischen Beweglichkeit und Reaktionsintensität auf die verschiedenen Umwelt- und Aussenreize äussert. (+)
Die Spontanreaktivität ist gross, was sich in seiner Neugierde und seinem Ideenreichtum im Alltag und bei der Arbeit zeigt. (+)
Sein Fortbewegungsverhalten ist mittelgross von einer freudigen, lebhaften Art.  (+)
Jegliche Art von Aggressivität gegenüber Mensch und Tier sind unerwünscht. (- -)
Der Bearded Collie neigt zu einem sensiblen Wesen, was sich nicht in Angst oder Stress äussern darf. (-)
Umweltreize können ihn beeindrucken dürfen sich jedoch nicht in Furchtsamkeit äussern. Die Beruhigung muss in angemessenem Zeitrahmen erfolgen, damit die Arbeit wieder fortgesetzt werden kann. (0)

Umwelt-Toleranz


Der Bearded Collie zeigt eine mittlere Reizschwelle die sich weder in Aggression noch in Angstaggression äussern darf. (+)
Die Beruhigung auf eine Reizeinwirkung erfolgt in mittlerem Masse. (+)
Die mittlere Belastbarkeit des Bearded Collies zeichnet sich darin aus, dass er wohl auf Reizeinwirkungen reagieren darf, diese jedoch verarbeiten oder tolerieren kann, auch wenn die Reize in einer kontinuierlich steigenden Intensität auf ihn einwirken. (+)
Situationen und Begegnungen meistert der Bearded Collie sicher, teilweise mit anfänglicher Zurückhaltung. (+)

Rasse spezifische Merkmale


Als Hüte- und Treibhund ist der Bearded Collie ein in hohem Masse ausdauernder Hund, der mit spielerischer Freude seinen Triebhandlungen und seiner Arbeit nachgeht. (++)
Er liebt es zu spielen, sei es mit Gegenständen oder mit Artgenossen, die in gleicher Art wie er zu spielen gewillt sind. (+)
Die Bereitschaft Gegenstände aufzunehmen und zu apportieren muss nicht zwingend gezeigt werden. (0)
Der Drang aufzustöbern, zu verfolgen, ergreifen und schütteln darf nur in geringem Mass gezeigt werden. (0)
Unerwünscht ist das geruchliche Aufstöbern und Suchen von Wild (- -), eben so wie das Hetzen von Wild (- -).
Der Bearded Collie ist kein ausgeprägter Nasenhund, eher setzt er seine Sehkraft ein. (0)
Bei (Schiess)-Lärm zeigt der Bearded Collie zwar eine Reaktion, er muss sich aber in nützlicher Frist erholen. Übermässige Angst wird nicht toleriert. (+)
Seiner Rasse entsprechend liebt er es, seinem Trieb zu folgen und Tier oder Mensch zu hüten. Er muss jedoch abrufbar bleiben und darf keine übertriebene Reaktivität zeigen. (+)

Sozialverhalten


Die Bindungsfähigkeit des Bearded Collies zu seiner Bezugsperson sollte freudig und gut sein. (+)
Die Führigkeit und Unterordnungsbereitschaft ist sehr gut. (+)
Das Zutrauen zu Menschen ist gut, darf anfänglich noch etwas zurückhaltend sein. Der Bearded Collie muss sich nicht zwingend von jedermann anfassen lassen, darf jedoch keine Aggression oder übermässige Angst zeigen. (+)
Das Verhalten gegenüber Artgenossen ist friedlich und freundlich.
Auseinandersetzungen geht der Bearded Collie aus dem Weg oder zeigt die Bereitschaft sich zu unterwerfen. (++)

Ausschlusskriterien


Jegliche Art von Aggressivität gegenüber Mensch und Tier, und übermässige Angst oder Stress gelten als Ausschlusskriterien.



Definitionen:


"   Aktionsradius  (lösen vom HF - selbständige Bewegung des Hundes)
kein: an Ort (0 - 1 m)
klein: unmittelbare Umgebung (1 - 5 m)
mittel: nähere Umgebung (5 - 20 m)
gross: weitere Umgebung ( > 20 m)

"   Reaktion des Hundes
rasch: unmittelbar (innert Sekunden)
langsam: mehrere Sekunden (10 -20 Sek.)
sehr langsam: starke Verzögerung ( > 20 Sek.)
sehr deutlich: unmittelbare Reaktion (innert 1-2 Sek.)
deutlich: nach kurzer Verzögerung (nach mehreren Sek.)
schwach: starke Verzögerung (10-20 Sek.)
erkennbar: Anzeichen einer Reaktion
nicht erkennbar: Hund zeigt keine eindeutige Reaktion

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü